Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf – Auch das richtige Material ist eine Kunst: Alles, was du zum Malen mit Wasserfarben und zum Aquarell Malen benötigst

Materialien Wasserfarben Aquarell

Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf – Wenn du mit dem Malen mit Wasserfarben oder von Aquarellen beginnen möchtest und dich fragst, was du dazu an Materialien benötigst, findest du hier alle Infos, die du zum Loslegen brauchst. 😊

Wasserfarben und Aquarelle – Die meisten Menschen werden bei dieser Form des Malens vermutlich erstmal an wacklige, verwischte, blass-grau-grüne Kinderkritzeleien und ihren stets verfärbten Wasserfarbkasten aus dem Kindergarten oder der Grundschule denken – nicht aber an „richtige“ Kunst. Dabei sind Aquarelle viel mehr als nur „was für Kinder“.  Gerade für Malneulinge bieten sie viele Vorteile und es freut mich, dass auch du dich für diese Form der Kunst interessierst und gerne Aquarelle und mit Wasserfarben malen möchtest.

Nicht nur das Malen an sich ist eine Kunst, sondern auch die Wahl des richtigen Materials kann eine Wissenschaft für sich sein. Darum möchte ich dir heute und in den nächsten Beiträgen viele Infos rund um die richtige Ausstattung zum Wasserfarben und Aquarell malen mitgeben. Ich erkläre dir alles zum Thema „Wasserfarben und Aquarell – Künstlerbedarf“. Auf dass dein Interesse an dieser Kunstform anhält und nicht direkt bei den ersten Versuchen in Enttäuschung umschlägt. 😊

Alles eine Frage der Ausstattung – Was brauche ich für Wasserfarben und Aquarelle malen an Künstlerbedarf?

Wasserfarben, Aquarelle und Künstlerbedarf? Du kannst Wasserfarben für einen Apfel und ein Ei in jedem Supermarkt kaufen!“ Den Gedanken hattest du vielleicht auch schon? Dann hier meine Antwort:

Ja, kann man, muss man aber nicht. Klar kriegst du in jedem Discounter mit Sicherheit einen Wasserfarbkasten und du brauchst für deine ersten Malversuche auch keine Profiausstattung.

Trotzdem würde ich dir dazu raten, ein bisschen Zeit und Geld in die richtige Ausstattung zu investieren – du wirst sehen, das Malen macht dann gleich viel mehr Spaß! Also schaun wir mal, was du so an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf brauchst!

Materialien Wasserfarben
Abonniere jetzt unseren BLOG

Die Qual der Wahl – entscheide dich für deine Form des Wasserfarben- und Aquarellmalens

Verschiedene Formen von Wasserfarben? Richtig, es gibt nämlich nicht nur den klassischen Wasserfarbkasten, sondern auch noch andere Arten, Wasserfarbbilder und Aquarelle zu malen – die werde ich dir jetzt erklären. Keine Sorge, der klassische Wasserfarbkasten ist natürlich auch ein Thema 😊

Der Klassiker unter den Wasserfarben- und Aquarell-Künstlerbedarfen: Die Näpfchen

Die erste Wasserfarb- und Aquarellform, die du in jedem Laden für Künstlerbedarf kaufen kannst, sind die Näpfchen. Das sind kleine Farbblöcke, die mit einem Pinsel angefeuchtet werden und so dann aufs Papier gebracht werden können: Letztendlich also genau das, was du als „Wasserfarbkasten“ kennst.

Wasserfarbkasten

Praktisch an den Farbkästen ist, dass sie relativ sparsam sind. Du verbrauchst also für ein Bild nicht sonderlich viel Farbe – und einfach in der Verwendung sind die Näpfchen auch. So kannst du z. B. die Transparenz der Farben beeinflussen; einfach indem du unterschiedlich viel Wasser zugibst.

Wasserfarbkasten verschmutzt

Nur beim Thema „Sauberkeit“ musst du beim Farbkasten ziemlich aufpassen. Wenn du beim Malen deinen Pinsel nicht zwischendrin immer wieder richtig auswäschst, gelangt die vorher verwendete Farbe in den neuen Farbblock – und schon hast du im Block selbst einen ungewollten Farb-Misch-Masch.

Aber wenn du da aufpasst, sind Wasserfarbkästen super – einen guten Farbkasten zum Einstieg gibt  es bereits für 12 € von der Firma Winsor & Newton: Aquarellfarben Kasten

Wasserfarben und Aquarell für große Werke – Künstlerbedarf aus der Tube

Falls dir nicht der Sinn nach Farbkästen steht, du lieber mal was Neues an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf ausprobieren magst und du außerdem Lust dazu hast, ein richtig großes Bild zu malen, solltest du dir mal die Tubenfarben anschauen.

Bei dieser Form von Wasserfarben kaufst du eine feuchte, aber trotzdem noch relativ feste Paste. Die drückst du auf eine Palette und musst sie auch wieder mit Wasser verdünnen, bevor du damit malen kannst.

Das Gute an der Farbe aus der Tube ist, dass du damit ziemlich schnell große Farbmengen anmischen kannst. Es ist auch quasi ein Ding der Unmöglichkeit, die Originalfarben durch so Sachen wie zu wenig Pinselauswaschen ungewollt zu verändern.

Wasserfarbe in Tube

 

Eine Herausforderung an den Tubenfarben ist allerdings, die richtige Menge an Wasser zum Mischen zu finden (die Farben sind eben schon in der Tube feucht, das verleitet sehr dazu, einfach direkt loszumalen). Auch die tatsächlich benötigte Farbmenge für dein Bild abzuschätzen und aus der Tube zu quetschen ist eine echte Aufgabe. Einmal rausgedrückt, muss die Farbe verwendet werden, da gibt’s kein Zurück mehr.

Solltest du dich jetzt fragen, welches Tubenset du als Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf kaufen sollst, empfehle ich dir die Aquarellfarben von Schmincke: Aquarellfarben aus der Tube

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Aquarellbuntstifte – Wasserfarben ohne Wasser

Wie bei fast allem im Leben gilt: Es gibt nichts, was es nicht gibt – und so gibt es auch Wasserfarben ohne Wasser, nämlich Aquarellbuntstifte!

Diese Form des Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarfs kann wie jeder andere Stift auch zunächst mal „einfach so“ zum Ziehen von Strichen verwendet werden. Nur wenn du dann noch magst, kannst du dein so gemaltes Bild zusätzlich mit Wasser und Pinsel bearbeiten und so die Striche verlaufen lassen.

Aquarellstifte trocken

Aquarellbuntstifte sind für dich dann super, wenn du lieber mit Stiften als mit Pinseln malst, Fan vom richtig präzisen Arbeiten bist und lieber kleine Bilder als große Flächen zeichnest.

Ich persönlich mag Aquarellbuntstifte auch als Ergänzung zu Näpfchen- oder Tubenfarben für einige wenige genaue Akzente im Bild. Ich würde dir hierfür die top Aquarellstifte von Farber Castell empfehlen: Aquarellstifte

Wasserfarben to Go – Aquarell-Pinselstifte

Du bist unterwegs und willst trotzdem gerne mit Wasserfarben malen? Dann habe ich genau den richtigen Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf für dich: Aquarell-Pinselstifte!

Das sind Stifte auf Wasserbasis und die Farbpigmente der Stifte wiederum lassen sich auch nochmal mit Wasser vermalen. Du hast also letztendlich alle Vorteile von „richtigen“ Näpfchen- oder Tubenwasserfarben mit den Vorteilen von Buntstiften vereint.

Ich finde, Pinselstifte sind echt super für unterwegs und für kleinere Verzierungen im Tagebuch, Bullet Journal oder ähnlichem – und kann dir unser Produkt von Schnaud natürlich nur wärmstens empfehlen. 😉

Du willst mehr über Aquarellstifte wissen? Dann schau mal in meinen Beitrag über die Aquarellstifte-Anwendung rein. 😉

Wasserfarbenstifte

 

Alles eine Frage des Geschmacks – Finde dein Medium!

Aber Werbung hin, Werbung her, letztendlich gilt: Es gibt bei der Wahl deines Wasserfarben-Zeichenmediums kein Richtig und kein Falsch.

Es ist eine reine Geschmacksfrage, mit was man am liebsten malt. Ich bin mir sicher, du wirst deinen Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf finden, der zu dir passt und mit dem du super Aquarelle malen wirst. 😊

Nach der Wahl ist vor der Wahl – Was du sonst noch an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf für deine Bilder brauchst

Aquarell Pinsel Papier

Vielleicht hast du dich jetzt für DEINE Art des Wasserfarben-Malens entschieden. Doch bevor du mit dem Malen loslegen kannst, bleibt noch die Frage: Was brauche ich denn sonst noch an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf?

Der richtige Untergrund: Passendes Papier für Wasserfarben und Aquarell

Immer wichtig beim Malen – und beim Malen mit Wasserfarben und von Aquarellen ganz besonders – ist es, den richtigen Zeichenuntergrund, also das richtige Papier, auszuwählen.

Auch hier hast du wieder die Qual der Wahl: Einzelne Papierbögen oder Papierblöcke? Postkarte, Notizbuch, A2, A3, A4? Strukturiert oder glatt?

Papier Aquarell

Du merkst: Auch Papier ist eine Welt für sich. Deswegen werde ich dir in einem meiner nächsten Beiträge ausführlich erklären, welches Papier du für Aquarelle verwenden solltest und worauf du beim Kauf achten kannst.

Heute möchte ich dir nur so viel mitgeben: Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, extra Aquarellpapier zu verwenden (Manche Aquarellpapiere eignen sich auch ideal zum Zeichnen – Wie ich hier erkläre). Auch wenn das ein bisschen teurer ist als „normales“ Papier, hat es doch Eigenschaften, die beim Aquarelle zeichnen einfach unverzichtbar sind – so ist es z. B. besonders saugfähig.

Wie kommt die Farbe von der Palette aufs Papier? – Der richtige Pinsel

Pinsel für Aquarelle

Jetzt haben wir schon geklärt, welche Farben du auf welches Papier bringen kannst. Bleibt noch die Frage: Wie kommt denn nun die Farbe auf das Papier? Klar, mit einem Pinsel – aber welcher?

Wie auch beim Papier gilt: Es ist eine Kunst, aus all dem Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf den richtigen Pinsel für dein Wasserfarben-Werk auszusuchen. Genau deswegen werde ich dir auch diese Kunst ausführlich in einem der nächsten Beiträge erklären.

Damit du aber heute trotzdem schon mit dem Malen loslegen kannst, mag ich dir Folgendes bereits mitgeben:

Beim Kauf deines Pinsels für Aquarelle solltest du darauf achten, dass der Pinsel weich ist, denn nur dann kann er viel Farbe aufnehmen und auch wieder gleichmäßig abgeben.

Zur Abrundung – Allerlei weiterer nützlicher Künstlerbedarf für dein Wasserfarben- oder Aquarellwerk

So, jetzt haben wir denke ich das Wesentliche geklärt; Farbe, Papier, Pinsel, alles Wichtige an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf abgehakt. Aber bevor du dich jetzt ans Werk machst, habe ich noch ein paar weitere Kauf-Empfehlungen für dich, die dir dein Leben als Wasserfarben- und Aquarellkünstler glaube ich leichter machen:

diverser Künstlerbedarf Aquarell
Abonniere jetzt unseren BLOG

 

Und los geht’s!

Jetzt haben wir aber auch wirklich alles an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf beisammen, um mit dem Malen loszulegen. Also dann, ran an den Pinsel, auf Los geht’s los! 😊

Kurz und knapp/Ausblick

Geschafft, jetzt bist du Experte darin, wenn es um die Frage geht, was du an Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf für deine Werke brauchst. 😊

Du weißt, dass es Farben in Näpfchen und Tuben gibt und du auch Aquarellbuntstifte oder Aquarell-Pinselstifte kaufen kannst – und dass die Wahl des Zeichenmediums letztendlich eine reine Geschmacksfrage ist.

Außerdem hast du gelernt, dass auch die Auswahl des Zeichenpapiers und des richtigen Pinsels eine Kunst für sich ist – und wir gemeinsam in den nächsten Beiträgen auch auf diesen Gebieten zum Profi werden.

Und bis dahin wünsche ich dir viel Spaß beim Malen mit Wasserfarben und Aquarellieren – denn das ist keineswegs nur was für Kinder!

Wie sind deine Erfahrungen beim Malen mit Wasserfarben? Bist du auch schon mit schrägen Blicken belacht worden, wenn du davon erzählt hast, dass du mit Wasserfarben malst?

Aquarell Kunst

Wenn dich die Frage, ob Aquarelle nur was für Kinder sind, interessiert, würde ich dir dazu raten, noch weiterzulesen. 😊

Weiterführende Infos: Sind Aquarelle nur was für Kinder – und Affen?

Mit Wasserfarben malen nur Kinder, das ist also keine Kunst – das hast du vielleicht schonmal gehört.

Bestimmt bist du aber auch davon überzeugt, dass Aquarelle durchaus auch etwas für Erwachsene sind – sonst hättest du wahrscheinlich nicht bis hierhin gelesen. 😊

Aber wusstest du schon, dass Malen mit Wasserfarben auch ein Hobby von Affen sein kann (und ja, du hast richtig gelesen, Affen!)?

Mit Wasserfarben malt jedes Kind

Ganz klar: Quasi jedes Kindergarten- und Schulkind in Deutschland besitzt einen Wasserfarbkasten. Macht ja auch Spaß, mit Wasser und Farben schnell viele Bilder malen zu können – und die Eltern freuen sich auch immer über neue Kunstwerke der Sprösslinge.

Wasserfarben malen Kind

Wasserfarben und Aquarell – Nicht nur was für Kinder

Dann wird man irgendwann erwachsen und der Farbkasten gerät in Vergessenheit – bis du vielleicht eines Tages wieder mit dem Malen anfangen willst: Und genau dann sind Wasserfarben super!

Warum? Weil du mit Wasserfarben schnell ein fertiges Bild und somit ein Erfolgserlebnis vor dir hast, weil die Künstlerbedarfs-Ausrüstung vergleichsweise günstig zu kaufen ist – und weil es eine gute Übung ist, nur eine sehr begrenzte Anzahl von Farben zur Verfügung zu haben.

Du bist so gezwungen, dich mit Dingen wie dem Mischen von Farben und dem Farbkreis auseinander zu setzen. Und glaub mir, das alles hilft dir enorm für deine weitere Karriere als Künstler!

Aquarell für Erwachsene

Affenkunst

Und jetzt kommen wir zu meinem persönlichen Highlight zum Thema „Wasserfarben und Aquarelle“: die Affenkunst. Ja, es gibt wirklich Affen, die Aquarelle malen – gib ruhig mal „Affe malt“ bei Google ein.😊 Und guck dir mal hier die Bilder an.

Und, was meinst du? Könnte schon unter „Abstrakte Kunst“ fallen, oder? Und ich finde, dass auch Affen Aquarelle malen heißt keineswegs, dass Aquarelle keine Kunst sind, sondern zeigt nur, dass Aquarellmalerei super und ein Hobby für jedes Lebewesen ist 😊

Wasserfarben Affe malen
Abonniere jetzt unseren BLOG

4 Idee über “Wasserfarben und Aquarell Künstlerbedarf – Auch das richtige Material ist eine Kunst: Alles, was du zum Malen mit Wasserfarben und zum Aquarell Malen benötigst

  1. Pingback: Welches Papier für Aquarell? Vorbereitung ist alles, denn der Teufel steckt im Detail: Finde das perfekte Papier für dein Aquarell! -

  2. Pingback: Welche Pinsel für Aquarell? Mit dem richtigen Handwerkszeug gelingt dir dein persönliches Aquarell-Kunstwerk! -

  3. Pingback: Brush Pen Vergleich – Filzspitze vs. Pinselspitze: Mit 3 Fragen zum perfekten Pinselstift für dich! -

  4. Pingback: Meditatives Malen – Wie Malen dich ruhiger, aufmerksamer und gesünder macht – Fakten und Umsetzungsideen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10% Rabatt für alle Blog Abonnenten.