Abstrakte Acrylmalerei – Dein Guide rund um abstrakte Kunst mit Acryl: Inkl. Acrylmalerei abstrakt Techniken und Anleitung!

abstrakte Acrylmalerei
abonniere jetzt unseren blog

Abstrakte Acrylmalerei – Du würdest gerne deiner Kreativität freien Lauf lassen und mal abstrakt mit Acryl malen? Dann findest du hier alles, was du dazu wissen musst. 😊

Abstrakte Acrylmalerei – Acrylfarben sind super vielfältig und gerade für Kunstneulinge ein super Einstieg ins Malen mit Farben. Und du kannst damit nicht nur tolle (gegenständliche) Motive zu Papier bringen, sondern dich auch richtig austoben und so abstrakte Kunst mit Acryl erschaffen. Klingt gut?

Dann findest du hier und heute alles, was du zur Acrylmalerei in abstrakt wissen musst. Von Grundlagen über Materialien und Techniken bis hin zu einer Anleitung zur abstrakten Acrylmalerei (ja, auch beim abstrakten Malen können eine bestimmte Herangehensweise und bestimmte Schritte helfen) geben wir dir heute alles mit an die Hand, was du zum Loslegen brauchst. Auf geht’s! 😊

Übrigens: Unser Acrylset von Schnaud ist dir dabei ein treuer Begleiter – auch für die abstrakte Acrylmalerei. 😊

Abstrakte Acrylmalerei – Lass deiner Kreativität freien Lauf und schaffe moderne Kunst!

Woran denkst du als erstes, wenn du den Begriff „abstrakte Kunst“ hörst? Vielleicht an bunte Bilder, die zwar kein „richtiges“ Motiv darstellen, aber trotzdem oft eine Menge ausdrücken? 😊

Gerade für die abstrakte Malerei sind da Acrylfarben super geeignet. Weil sie sehr vielfältig einsetzbar sind und es eine Menge Maltechniken gibt, die sich mit Acrylfarben umsetzen lassen. Ob ganz pur, mit Wasser verdünnt oder mit Fließmittel vermischt – mit Acrylfarbe geht ganz schön viel. Schau dir dazu auch mal unseren Beitrag zu den Grundlagen der Acrylmalerei und den Acrylmalerei Techniken an. 😊

Du siehst. Mit Acrylfarben hast du viele Möglichkeiten. Und gerade deshalb ist die abstrakte Acrylmalerei echt beliebt, kannst du doch auf viele Weisen bunte Bilder erschaffen und dich richtig austoben.

Interessanterweise fällt es vielen Menschen aber fast leichter, „richtige“ Motive zu malen, anstatt ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und abstrakte Kunst in Acryl zu schaffen. Weil es nämlich gar nicht so einfach ist, ohne feste Vorgabe zu malen. Aber du wirst sehen.

Mit unseren Tipps wird dir das schon gelingen. Abstrakte Acrylmalerei kann dich auf deinem Weg zum Künstler wirklich weiterbringen. Weil sie eine super Methode zum Ausprobieren und Experimentieren ist.

abstrakte Acrymalerei

Übrigens. Es kann dabei echt hilfreich sein, wenn du ein wenig Grundwissen zum Farbkreis und den Farbkontrasten hast. 😊

Und damit legen wir jetzt auch wirklich los. 😊

Acrylmalerei in abstrakt für Anfänger – Das musst du wissen

Schauen wir uns doch Stück für Stück an, was du so zur abstrakten Acrylmalerei wissen musst. 😊

Ein paar Grundlagen zur abstrakten Kunst vorab

Starten wir mit ein paar grundsätzlichen Dingen, die du dir merken solltest, wenn du abstrakte Acrylbilder malen magst.

Künstler werden
Kreative Menschen
  1. Es gibt kein richtig und kein falsch. Gibt es beim Malen sowieso nie und beim abstrakten Acrylmalen schon dreimal nicht. Heißt. Du malst deine Vorstellung und das, was dir durch den Kopf geht. Keinen Gegenstand, der irgendwie wiedererkennbar sein sollte. Sondern einfach das, was du dir gerade an Farben, Formen und Strukturen vorstellst. 😊
  2. Denk nicht so viel nach. Erwachsene gehen gerne etwas verkopft an Dinge ran und machen sich zu viele Gedanken. Schau dir Kinder an, wie die malen. Die nehmen einfach den Stift bzw. den Pinsel in die Hand und malen drauf los. Und genau das solltest du auch machen, wenn du abstrakte Acrylbilder malen magst. Einfach loslegen, ohne zu lange darüber nachzudenken. 😊
  3. Lass dich einfach darauf ein. Bei abstrakter Kunst geht es nicht darum, ein Motiv gut und möglichst genau zu treffen. Sondern einfach darum, dein Gefühl und deine Erlebnisse zu Papier zu bringen. So, wie es dir gerade in den Kopf kommt und wie du magst. Hab keine Angst davor und horch tief in dich rein. Was denkst du, was nehmen deine Sinne wahr und was fühlst du dabei? Leg mit den Gedanken dann los – aber ohne dir zu viel einen Kopf zu machen. Schau dir dazu auch mal unseren Beitrag zum Intuitiven Malen an. 😊

Übrigens: Auch beim abstrakten Malen kannst du dich von unseren Tipps zur Zeichen Inspiration leiten lassen. Denn auch wenn du kein konkretes Motiv malen magst, kannst du dich von Bildern oder deiner Umgebung leiten lassen. Also, schau mal rein. 😊

Die richtige Ausrüstung, wenn du abstrakte Kunst mit Acryl schaffen willst

Mit diesen elementaren Dingen rund um die abstrakte Acrylmalerei im Hinterkopf, können wir uns als nächstes anschauen, was du so an Ausstattung brauchst, wenn du mit Acryl abstrakt malen magst.

Wie eigentlich immer, brauchst du auch hier im Wesentlichen einen Malgrund, Farben und etwas, um die Farbe auf den Malgrund aufzutragen, heißt also in der Regel: Pinsel.

Hinsichtlich Farben und Pinseln können wir dir unser Acrylset von Schnaud ans Herz legen. Darin findest du 10 Farben und 10 Pinsel, was für deine ersten abstrakten Kunstwerke auf jeden Fall ausreichen sollte. 😊

Acrylfarben Set

Dazu würden wir dir eine Leinwand in der Größe deiner Wahl empfehlen – entweder eine vorgrundierte oder du grundierst selber (Tipps dazu findest du in unserem Beitrag zum Grundieren mit Gesso).

Damit hast du schonmal die absolute Grundausstattung. 😊 Die kannst du dann, wenn du magst, noch um spezielle Malwerkzeuge wie Malmesser oder Spachtel oder auch einen Schwamm ergänzen.

Auch Trocknungsverzögerer (wie wir ihn dir in unserem Beitrag zum Acrylfarbe langsamer trocknen vorstellen) kann helfen, da Acrylfarbe wirklich relativ flott trocknet und daher gerade Farbverläufe schnell zur Herausforderung werden können.

Genauso kannst du dir auch Fließmittel zulegen, wenn du deine Farben gerne besonders flüssig haben magst. Oder umgekehrt, wenn du die Farbe gerne besonders dickflüssig verwenden magst, kann dir Verdicker helfen. Du siehst schon, es ist echt quasi alles möglich. 😊

Und was dir auch noch helfen könnte. Firnis, um dein abstraktes Acryl Kunstwerk möglichst lang haltbar und schön glänzend zu machen. Mehr dazu findest du auch in unserem Beitrag zum Versiegeln mit Firnis. 😊

Damit solltest du wirklich top ausgestattet sein, um in die abstrakte Acrylmalerei zu starten. 😊

Acrylmalerei: Abstrakte Techniken – Auf diese Weisen kannst du deine abstrakte Acrylmalerei erschaffen!

Schauen wir uns damit als nächstes ein paar Techniken an, die du zur abstrakten Acrylmalerei verwenden kannst.

abstrakte Acrylmalerei

Hinweis: Wir werden an dieser Stelle eher nur kurz auf die einzelnen Techniken eingehen. Wenn du gerne noch genauere Infos haben magst, würden wir dir unseren Beitrag zu den Acrylmalerei Techniken empfehlen. 😊

Also, ein grober Überblick über die Techniken, mit denen du dein abstraktes Kunstwerk erschaffen kannst. 😊

Technik 1: Die Lasurtechnik

Bei dieser Acryltechnik verwendest du verdünnte Farben und malst in Schichten. Die obere Schicht wird dabei erst aufgetragen, wenn die untere getrocknet ist. Dadurch, dass die Farben stark verdünnt verwendet werden, schimmert am Ende die untere Farbschicht durch die obere durch. 😊

Variante 2: Die Nass-in-Nass-Technik

Auch hier malst du wieder in Schichten. Diesmal wird jedoch die obere Schicht aufgetragen, solange die untere noch feucht ist. Geht am besten, wenn du ein bisschen Trocknungsverzögerer verwendest. 😊

Technikidee 3: Die Sgraffitotechnik

Hier wird – ähnlich wie bei der Lasurtechnik – die zweite Schicht erst aufgebracht, wenn die erste getrocknet ist. Jetzt kannst du aber aus der zweiten Schicht, solange diese noch feucht ist, teilweise Farbe abkratzen und so quasi Brüche in deiner Oberfläche schaffen. Super Idee für die abstrakte Acrylmalerei! 😊

Idee 4: Besonderer Farbauftrag durch die Spachtel- oder Schwammtechnik

Auch durch die Wahl deines Farbauftrags-Hilfsmittels kannst du tolle abstrakte Acrylmalerei erschaffen. So kannst du z. B. die Farbe mit einem Schwamm oder mit einem Malmesser bzw. Spachtel auftragen.

Variante 5: Arbeiten mit Struktur – Granuliertechnik und Impastotechnik

Bei beiden Varianten kannst du spannende Oberflächenstrukturen erschaffen. Bei der Granuliertechnik erreichst du das, indem du auf deine Leinwand ein wenig Acrylbinder-Sand-Gemisch aufträgst und darüber dann die Acrylfarbe malst.

Bei der Impastotechnik dagegen wird die Acrylfarbe mit Strukturpaste vermischt; heißt die Farbe an sich wird verändert. 😊

abstrakte Acrylmalerei

Generell gibt es bei der Arbeit mit Strukturpaste ganz unterschiedliche Möglichkeiten, wie du noch weiter unten in unserem Extra zum Strukturen Schaffen lernst.

Na, neugierig? 😊

abonniere jetzt unseren blog

Abstrakte Acrylmalerei Anleitung – So kommst du zum Ergebnis!

Dann kommen wir doch jetzt zur konkreten Anleitung für die abstrakte Acrylmalerei. 😊

Schauen wir uns Schritt für Schritt an, wie du auf dem Weg zu deinem abstrakten Kunstwerk am besten vorgehst.

Übrigens. YouTube bietet dir auch massenhaft Inspirationen, wenn es um die abstrakte Acrylmalerei geht. Oder vielleicht findest du ja auch auf Pinterest die ein oder andere Anregung? 😊

Allgemeine Tipps zur abstrakten Acrylmalerei

Fangen wir zunächst an mit ein paar ganz allgemeinen Tipps und Tricks, wenn du dich auf dein abstraktes Gemälde vorbereitest.

Kreative Menschen
Malen Ölfarbe
  1. Zieh dir am allerbesten ältere Klamotten oder gar einen Malkittel an. Beim Malen mit Farben hat man schnell mal gekleckert. Und auch wenn Acrylfarben zwar besser wieder aus Kleidung rausgehen als z. B. Ölfarben, schadet es doch nicht, wenn du deine Sachen einfach gleich schützt. 😊
  2. Anders als beim realistischen Malen legst du bei der abstrakten Acrylmalerei – ähnlich wie beim Acrylic Pouring, was ja auch eine Form der abstrakten Kunst ist – deine Leinwand am besten flach auf den Tisch.
  3. Leg dir dann deine Materialien bereit. Also Farben, Mischpalette, Pinsel (findest du alles in unserem Acrylset) und alles, was du sonst noch so an Malzusätzen oder Materialien verwenden magst. 😊
  4. Wenn du magst, kannst du dann auch schonmal eine kleine Auswahl an Farbmischungen vorbereiten. Schau dir dazu am besten auch mal unsere Beiträge zum Farben Mischen, dem Farbkreis und den Farbkontrasten an. Ein Großteil an Farben wird sich aber wahrscheinlich auch während des Malens ergeben. Eben weil es beim abstrakten Malen so wie auch beim intuitiven Malen einfach primär darum geht, in dich reinzuhorchen und das, was dir dann gerade einfällt, auf die Leinwand zu bringen. 😊
  5. Merk dir noch. Wannimmer du beim Malen die Farben wechseln magst, wasch den Pinsel dazwischen gut aus. So bleiben deine Farben schön sauber. 😊

Damit kanns eigentlich losgehen. 😊

Schritt für Schritt zum abstrakten Acryl Bild

Schauen wir uns Schritt für Schritt an, wie du bei der abstrakten Acrylmalerei vorgehen kannst.

Was du dir aber auf jeden Fall merken solltest. Das sind nur Tipps und Ideen, wie du arbeiten kannst. Gerade bei der abstrakten Malerei gibt es aber eigentlich einfach keine Regeln. Heißt. Am allerbesten arbeitest du einfach nach Bauchgefühl. Wenn du das aber nicht magst, kannst du dich an unserer Anleitung zum abstrakten Acrylmalen orientieren. 😊

Schritt 1: Schaffe die Grundlage deines Gemäldes.

Los geht’s damit, eine Basis für dein Bild zu schaffen.

Da hast du ganz verschiedene Möglichkeiten.

Du kannst deinen Malgrund mit Strukturpaste bearbeiten (wie wir es dir weiter unten im Beitrag noch erklären) und so die Grundstrukturen deines Werks schaffen.

Wenn dir schon bestimmte Farben vorschweben, die du verwenden magst, kannst du auch direkt damit anfangen, erste Farbschichten aufzutragen.

Oder du suchst dir zunächst ein Motiv aus, das du später in abstrakt umsetzen magst. Wie wir dir in unserem Beitrag zu den Zeichnen Ideen erklären, gibt es ganz verschiedene Wege, wie du Inspiration für dein Werk finden kannst. Wer weiß, vielleicht trägst du ja auch in dir drin schon eine super Idee für ein Motiv? 😊

Gerade bei abstrakter Kunst sind auch verschiedene geometrische Formen sehr beliebt. Vielleicht ist auch das eine Idee für dich und du magst dein Kunstwerk aus verschiedenen bunten geometrischen Formen zusammensetzen?

abstrakte Acrylmalerei

Hast du dich dann für ein Motiv entschieden, das du in einer abstrakten Version darstellen magst (heißt: du malst kein richtiges Motiv, du abstrahierst quasi die wesentlichen Dinge des dir vorschwebenden Motivs), kann es gerade am Anfang hilfreich sein, wenn du dir zumindest die groben Umrisse deines Motivs vorsichtig mit Bleistift auf die Leinwand überträgst. Oder du klebst dein(e) Motiv(e) mit Klebeband auf deine Leinwand. Auch eine Option. 😊

Schritt 2: Jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Nachdem du die Grundlagen deines abstrakten Acrylwerks gelegt hast, kannst du dich ans Ausgestalten machen. Vielleicht hast du dir ja vorab bei der Vorbereitung schon Gedanken darüber gemacht, welche Farben du verwenden magst und eine Auswahl angemischt.

abstrakte Acrylmalerei

Oder du hörst einfach jetzt in dich rein und mischst das an Farben an, was dir gerade einfällt. Und diese Farben malst du dann am besten einfach aus dem Bauch raus an die Stellen, die dich in dem Augenblick quasi anspringen.

Lass dich drauf ein. Und vielleicht magst du auch ab und an mal ein bisschen Farbe direkt auf deine Leinwand draufschütten? Oder z. B. mit einer alten Zahnbürste aufspritzen? Quasi jede Art des Farbauftrags ist erlaubt. 😊

Was du immer im Hinterkopf behalten solltest. Gerade bei der abstrakten Acrylmalerei entwickelt sich das Bild Stück für Stück. Heißt. Die wenigsten (Hobby-)Künstler legen direkt mit einer ganz konkreten Vorstellung des Gemäldes los. Gerade abstrakte Kunst ist ein Prozess. Mit jeder Farbe und jeder Schicht, die du aufträgst, wird dein Werk mehr zum Kunstwerk. Und du alleine bestimmst, wann du fertig bist.

Übrigens. Gerade wenn du wirklich mit vielen verschiedenen Farben arbeiten magst, solltest du dir immer vorher überlegen, ob du die Farben Schichtweise auftragen magst (also die nächste Farbe erst, wenn die davor getrocknet ist) oder ob du die Farben auf der Leinwand direkt vermischen magst. Ist alles ganz dir überlassen. 😊

Schritt 3: Komm zum Ende.

Das klingt jetzt vielleicht etwas merkwürdig. Aber gerade bei der abstrakten Acrylmalerei, bei der es eben gerade keine Regeln gibt, ist es gar nicht so leicht, das Ende zu finden. Schließlich gibt es kein „richtiges“ Motiv, das möglichst realistisch dargestellt werden soll.

Sondern du alleine bestimmst, wie viele Farben in wievielen Schichten du wo auftragen magst. Da kommt man schnell in den „Oh, hier noch ein bisschen und da noch ein bisschen“ Modus und tut sich gerne mal schwer damit, das Bild für fertig zu erklären.

Ist auch alles völlig in Ordnung. 😊 Aber es kann auf jeden Fall helfen, wenn du ab und an mal einen Schritt zurück trittst und dir dein Werk mit ein bisschen Abstand anschaust.

Dann siehst du vielleicht auch, ob dein Gemälde noch ein bisschen Farbe vertragen kann oder ob es vielleicht doch schon so, wie es in diesem Moment ist, (fast) perfekt ist.

Und genau dann, wenn du es fast perfekt findest, lässt du dein Werk am besten ein paar Stunden liegen und schaust dann nochmal drauf. In den allermeisten Fällen findest du nämlich genau dann, nach ein paar Stunden Abstand, dass dein Gemälde doch perfekt ist. 😊

abstrakte Acrylmalerei

Probiers unbedingt mal aus! 😊

Extra: So erschaffst du eine abstrakte Struktur in deinem Acryl Kunstwerk

Also, es ist eben ja schonmal angeklungen.

Strukturen sind eine tolle Möglichkeit, abstrakte Acrylbilder zu erschaffen. Dabei hast du verschiedene Möglichkeiten.

Diese Möglichkeiten zum Strukturen Erarbeiten hast du.

Da wären zum Beispiel.

abstrakte Acrylmalerei
Intuitives Malen
Acrylmalerei Techniken
  1. Strukturpaste mit einem Spachtel auf die Leinwand auftragen – in Mustern, die dir gerade einfallen. Auch Linien sind eine super Idee! Und gerade wenn du richtig starke Strukturen erschaffen magst, arbeitest du am besten in Schichten. Also quasi Stück für Stück zum Ziel. Und die nächste Schicht immer erst dann auftragen, wenn die darunterliegende getrocknet ist. 😊
  2. Du kannst die Strukturpaste auch mit einem Kamm oder einem Zahnstocher auf die Leinwand aufbringen. So veränderst du das aufgetragene Muster. 😊
  3. Eine coole Idee, um die bereits aufgetragene Strukturpaste nochmal zu verändern, ist das Stempeln. Dabei kannst du einfach in die bereits aufgetragene Paste mit Gegenständen bzw. generell Hilfsmitteln deiner Wahl Muster einstanzen. Oder was auch funktioniert. Auf die bereits aufgetragene Paste Folie legen, gut andrücken und relativ schnell wieder abziehen. Oder erst antrocknen lassen und die Folie nach dem Trocknen entfernen. Auch so kannst du Muster in der Oberfläche schaffen. 😊
  4. Wenn du manche Bereiche deiner Leinwand gezielt Farb- und Pastenfrei halten willst, kannst du auf Klebeband zurückgreifen. Einfach damit die entsprechenden Stellen abkleben und schon passiert dort nichts. Geht natürlich auch mit Schablonen, die du dir basteln kannst. 😊
  5. Die Oberfläche ganz unterschiedlich gestalten kannst du auch, indem du Pasten in verschiedener Körnung verwendest. Oder du mischst noch ein paar Materialien mit rein, z. B. Sand oder Steinkreide. 😊
Strukturen einfärben – so geht’s.

Auf den nach deinen Wünschen strukturierten Untergrund kannst du dann Acrylfarben deiner Wahl auftragen. Am besten verdünnst du die Farben ein bisschen, damit sie sich besser auf die Struktur aufbringen lassen. Oder du mischst der Paste direkt Farben deiner Wahl bei und trägst dann das Pasten-Farbgemisch auf die Leinwand auf.

Du siehst also. Das Arbeiten mit Strukturpaste ist quasi wie eine besondere Form des Leinwand Grundierens.

Übrigens. Beim Arbeiten mit Strukturen solltest du immer darauf achten, dass dein gewählter Untergrund möglichst stabil ist; vor allem dann, wenn du eher dickere Strukturschichten auftragen magst. Da kann es echt auch eine gute Option sein, statt eines bespannten Rahmens eine dünne Platte zu verwenden. Die ist auch nicht schwer zu bearbeiten, wie du in Simons Video zum Grundieren mit Gesso siehst. 😊

abonniere jetzt unseren blog

Kurz und knapp

Damit wären wir dann am Ende unseres Beitrags zur abstrakten Acrylmalerei angelangt.

Du hast gelernt, dass abstraktes Malen quasi Malen aus dir selber raus ist. Heißt, du bringst das zu Papier, was gerade in dir vorgeht; also deine Gefühle, Wahrnehmungen; einfach deine Stimmung.

Gerade Acrylfarben sind dafür super geeignet. Wir haben dir heute von der richtigen Ausrüstung über eine Auswahl an verschiedenen Techniken bis hin zu einer Schritt für Schritt Anleitung für deine abstrakte Acrylmalerei alles mitgegeben, was du zum Loslegen brauchst.

Acrylfarben Set

Wir würden uns natürlich ganz besonders freuen, wenn du für deine Kunstwerke unser Acrylset von Schnaud verwenden magst und wir dich so weiter auf deinem Weg zum Künstler begleiten können. 😊

In jedem Fall wünschen wir dir ganz viel Spaß beim Malen! 😊

Was ist dein bester Tipp für die abstrakte Acrylmalerei? 😊

Du willst noch mehr rund um Schnaud und das Künstler Werden lernen? Dann schau dich am besten weiter auf unserer Seite für Künstler um. 😊

2 Idee über “Abstrakte Acrylmalerei – Dein Guide rund um abstrakte Kunst mit Acryl: Inkl. Acrylmalerei abstrakt Techniken und Anleitung!

    • Simon sagt:

      Hallo Sven,
      vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂
      Das freut mich sehr. Ich denke eine autodidaktische Gabe ist eine wirklich tolle Sache.
      Ich liebe es ebenfalls mich selbstständig in neue Themen einzuarbeiten. 🙂

      VG Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Item Removed. Undo

Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

  • Füge einen Artikel hinzu